Kategorie: Allgemein Allgemein


Autor: Patrick Verfasst am 13. 09. 2018
Lioncast stellt neue Esport-Maus LM50 vor

Die Berliner Hardware-Schmiede Lioncast stellt heute die Esport-Maus LM50 vor, die unter anderem in Zusammenarbeit mit Deutschlands besten CS:GO-Spielern entwickelt wurde. Die LM50 ist dank des ultrapräzisen, optischen Pixart PWM3360-Sensors und hochwertiger Omron-Taster für eine intensive Beanspruchung ausgelegt. Unterstützt wird der Langlebigkeitsfaktor zudem von einem gewebeummantelten Kabel und einer mit Absicht leicht angewinkelten Kabelverbindung an der Maus selbst. Diese reduziert nicht nur die auf das Mauskabel einwirkenden Kräfte bei schnellen Bewegungen, sondern begünstigt auch flüssige Mausbewegungen, da das Kabel deutlich seltener von Kanten am Mauspad aufgehalten wird. Als optisches Highlight bietet Lioncast mittels der völlig optionalen Software eine vollständige RGB-Beleuchtung des Mausrads sowie des Logos auf dem Mausrücken, damit sich die sonst mattschwarze LM50 nahtlos in bestehende Gaming-Setups einfügt.



Lioncast LM50 - Esport-Maus für anspruchsvolle Gamer

Sinnvolle Features für Gamer, die Wert auf Qualität legen
Die LM50 wurde für anspruchsvolle Gamer entwickelt, die ihre Peripherie stärker beanspruchen als reguläre Nutzer. Dazu kommt das minimalistische Design, das mit zahlreichen Details aufwartet: Das Scrollrad erkennt dank verbessertem Encoding auch die kleinsten Bewegungen und zeichnet sich ebenfalls durch seine langlebigen Materialien aus. Zusätzlich beugt das verstärkte, gewebeummantelte Mauskabel mit der innovativen, leicht angeschrägten Kabelführung Kabelbrüchen vor und verbessert die Gleitfähigkeit, die dank moderner Teflon-artiger Beschichtung auf der Unterseite der LM50 ohnehin begünstigt wird. Schnelle Bewegungen und Reaktionen auf unvorhergesehene Ereignisse im Game werden mit der Lioncast LM50 dadurch kontrollierbarer denn je.

Die Lioncast LM50 ist ab sofort auf der Lioncast-Website zu einer unverbindlichen Preisempfehlung von 59,95 Euro erhältlich.


Drucken