Kategorie: Allgemein Allgemein


Autor: Patrick Verfasst am 04. 10. 2017
Western Digital kündigt weltweit erste Enterprise-Festplatten mit 14 TB an

Die Western Digital Corporation, einer der weltweit führenden Anbieter von Speichertechnologien und -lösungen, kündigt mit der Ultrastar® Hs14 die weltweit erste 14-TB-Festplatte der Enterprise-Klasse mit Shingled Magnetic Recording (SMR) an. Die neueste Speicherlösung stellt Cloud- und Hyperscale-Rechenzentren die Kapazitäten zur Verfügung, die Big Data voraussetzt. Die von Western Digital unter der Marke HGST angebotene Ultrastar® Hs14 weist im Vergleich zu den Vorgängermodellen eine 40 Prozent höhere Speicherkapazität sowie eine mehr als doppelt so schnelle sequentielle Schreibleistung auf. Dadurch wird eine kostengünstigere und effizientere Erfassung der wachsenden Datenmengen ermöglicht.


Bildquelle: Western Digital



Die Zukunft baut auf den Erkenntnissen und den Prognosemöglichkeiten von Big Data auf. Da Datenmengen exponentiell anwachsen, stellt erschwinglicher und zugänglicher Speicher eine stetige Herausforderung für Unternehmen und Betreiber von Cloud-Service-Rechenzentren dar. In Hinblick auf die Gesamtbetriebskosten sind Faktoren wie Kapazität pro Rack, Stromverbrauch, Kühlung, Wartung und Anschaffungskosten von größter Relevanz. Um den Herausforderungen von Big Data gewachsen zu sein, sorgen Ultrastar-Hs14-Festplatten für beispiellose Kapazität und eine Online-Watt-/TB-Energieeffizienz zu extrem niedrigen Gesamtbetriebskosten. Erreicht wird dies, indem sie zwei wesentliche Technologien miteinander kombinieren, die ein Höchstmaß an Zuverlässigkeit versprechen – die HelioSeal®-Technologie der vierten Generation sowie die Host-managed-SMR-Technologie der zweiten Generation. Diese ausgereiften und praxiserprobten Technologien schaffen die Grundlage für Effizienz, Qualität und zuverlässige Leistung, die von Cloud- und Hyperscale-Umgebungen vorausgesetzt wird. Sie eignen sich perfekt für ultra-dichte Scale-out-Storage-Systeme mit sequentiellen Schreib-Workloads. Mit der SMR-Technologie weisen die Ultrastar-Hs14-Festplatten 16 Prozent mehr Kapazität auf. Ihre Leistung bleibt weiterhin absolut prognostizierbar und zuverlässig.

„Über 70 Prozent der von Western Digital für den Enterprise-Einsatz ausgelieferten Exabyte finden auf heliumbasierten Festplatten Platz und bieten den Verbrauchern herausragende Zuverlässigkeit, Leistung und wertvollen Quality of Service (QoS)“, bestätigte Mark Grace, Senior Vice President of Devices bei Western Digital. „Die Gesamtbetriebskosten und die Zuverlässigkeit unserer HelioSeal-Plattform bilden die Grundlage unserer Führungsposition im Bereich leistungsstarker Enterprise-Speicher.“

Merkmale und Spezifikationen der Ultrastar-Hs14-Enterprise-Festplatten:

HelioSeal-Technologie: Western Digital bringt mit der vierten Generation Helium-gefüllter Laufwerke höchste Festplattenkapazität viel früher auf den Markt als konkurrierende Angebote.

Host-managed SMR-Technologie: Die zweite Generation der Host-managed SMR-Technologie für Enterprise-Speicher bietet 14 TB ohne Kompromisse bei Prognostik und Konsistenz der Leistung. Host-managed SMR-Festplatten sind speziell für sequentielle Schreib-Umgebungen ausgelegt und eignen sich nicht als Drop-in-Ersatz für klassische Enterprise-Laufwerke dieser Kapazitätsklasse.

Zuverlässigkeit: Mit 2,5 Millionen Stunden bietet die Ultrastar Hs14 den besten Mean-Time-Between-Failures-Wert (MTBF) der Branche.

Verfügbarkeit: Gegenwärtig werden ausgesuchte OEMs mit dem Ultrastar-Hs14-Laufwerk bemustert, das einer 5-jährigen Herstellergarantie unterliegt.


Drucken