Willkommen

auf www.Mod-Your-Case.de

Wir wünschen dir viel Spass beim durchstöbern unserer Reviews und Casemods.

Member Login



Passwort vergessen
Menü
Last Review
» Lioncast - LX30...
von Jannik
» Lioncast - LM50...
von Jannik
» devolo - Home C...
von Patrick
» Gamewarez - Rel...
von Patrick
» DeepCool - Cast...
von Michael
Anzeige


Lian Li - BR Lite RGB PWM Lüfterset
Michael
Redakteur

User Pic

Posts: 323
# 30.08.2018 - 07:47:16
    zitieren



Mit dem BR Lite RGB PWM Lüfterset haben wir heute ein sehr hochwertiges Set bestehend aus drei 120-mm-Lüfter von Lian Li im Test, welches nicht nur durch eine gute Förderleistung, sondern auch durch ein besonders schickes Design in Kombination mit einer sehr hochwertigen Verarbeitung punkten möchte.



Welche Details in dem BR Lite RGB PWM Lüfterset stecken, und wie sich die beleuchteten 120-mm-Lüfter von Lian Li in unserem Test geschlagen haben, erfahrt ihr in diesem Review.


Technische Details:
  • Maße: 120 x 120 x 27 mm (B x H x T)
  • Material: Aluminium, Kunststoff, Stahl
  • Farbe: Schwarz / Silber (Rahmen), milchweiß-transparent (Rotor)
  • Anschluss: 4-Pin PWM
  • Kabellänge: ca. 50 cm
  • Drehzahl: 900 - 1.500 U/min
  • Lautstärke: max. 28,2 dB(A)
  • Fördervolumen: max. 82,1 m³/h
  • Statischer Druck: max. 1,23 mm H2O
  • Spannung: 10,8 - 13,2 V


Lieferumfang:
  • 3 x Lüfter
  • Hub für sechs 4-Pin-Lüfter
  • RGB-Steuerung
  • 4-Pin-Kabel für Anschluss des Hubs an das Mainboard
  • 12 x Lüfterschrauben Klebestreifen




Design und Verarbeitung:


Das BR Lite RGB PWM Lüfterset wird von Lian Li in einer schwarzen Verpackung geliefert, welche auf der Vorderseite neben der Modellbezeichnung auch mit einem Produktbild der enthaltenen Lüfter bedruckt wurde.



Auf der Verpackungsrückseite findet man neben der Auflistung der technischen Details auch einen Hinweis auf die enthaltene Version, denn neben den silbernen Lüftern, welche wir in diesem Test herangezogen haben, gibt es das Lüfterset auch noch mit schwarzen Lüftern.



Entnimmt man die Lüfter aus ihrer Verpackung, so hat man drei 120-mm-Lüfter vor sich liegen, bei denen einem gleich mehrere Details ins Auge stechen.



Das auffälligste Designmerkmal ist hierbei der auf den Lüfterrahmen aufgesetzten Aluminiumrahmen.



Lian Li hat die im Set enthaltenen Lüfter mit einem leicht rundlichen Lüfterrahmen ausgestattet, welcher aus schwarzem Kunststoff gefertigt wurde. Dieser 20 mm hohe Kunststoffrahmen wurde auf der Ober- und Unterseite mit genau an die Grundform angepassten Aluminiumelementen ausgestattet, welche jeweils eine Stärke von 3,5 mm haben.
Die verbauten Aluminiumelemente sind bei der von uns herangezogen Version weitestgehend naturbelassenen und wurden lediglich auf der Innenseite mit einer polierten Oberfläche versehen.

Befestigt sind die Aluminiumelemente mittels vier Schrauben, welche vom hinteren Aluminiumelement aus durch den Lüfterrahmen hindurch in das vordere Aluminiumelement eingedreht wurden.



Zur Montage wurde der leicht rundliche Lüfterrahmen mit auslegenden Montagepunkten ausgestattet. Betrachtet man die aufgesetzten Aluminiumelemente an dieser Stelle einmal etwas genauer, so wird man hier eine kleine Aussparung vorfinden, in welche man die mitgelieferten Gummientkoppler einsetzen kann.



Bei dem eingesetzten Impeller setzt Lian Li auf einen leicht transparenten Impeller, welcher über neun Lüfterblätter verfügt.



Betrachtet man die Spitzen der Lüfterblätter einmal etwas genauer, so kann man auf den ersten Blick meinen, dass der Impeller bis in den Lüfterrahmen geführt wird. Dieser Eindruck entsteht dadurch, dass die beiden aufgesetzten Aluminiumelemente einen geringeren Innendurchmesser haben, als der eigentliche Kunststoffrahmen.



Rund um den verbauten Motor hat Lian Li einen RGB-Dispersionsring mit 12 LEDs verbaut, welcher für eine dezente und ausgeglichene Beleuchtung des Impellers sorgen soll.



Befestigt ist der Impeller an vier Stegen, welche leicht gegen die Rotationsrichtung gebogen sind.



Zum Anschluss sind die Lüfter mit neben einem 4-PIN-PWM-Kabel auch noch mit einem 4-PIN-LED-Kabel ausgestattet. Um alle im Set enthaltenen Lüfter an einen einzigen PWM-Anschluss anschließen zu können, liefert Lian Li einen kleinen Lufterhub mit. Dieser besteht aus einem offenen PCB, auf welchem sieben 4-PIN-Anschlüsse aufgelötet wurden.



Die Montage dieses blanken PCBs geschieht mittels eines Moosgummiklebebandes.

Die integrierten LEDs können wahlweise an ein kompatibles Mainboard oder den mitgelieferten LED-Controller angeschlossen werden. Bei dem mitgelieferten LED-Controller handelt es sich um ein Adapterkabel von einem SATA-Stromanschluss auf einen 4-PIN-LED-Anschluss.



Zwischen diesen beiden Anschlüssen hat Lian Li einen kleinen DIP-Switch mit drei Dippschaltern verbaut. Durch die möglichen Schalterstellungen sind sieben unterschiedliche Beleuchtungsfarben möglich.



Die Verarbeitung der im Set enthaltenen Lüfter wurde sehr hochwertig und durch die aufgesetzten Aluminiumelemente auch optisch ansprechend ausgeführt. Den mitgelieferten Lüfterhub hätte Lian Li aus unserer Sicht jedoch in einem Kunststoffgehäuse verbauen sollen.


Montage:

Das Einsatzgebiet der im Lüfterset enthaltenen Lüfter ist dank der gebotenen Leistung eigentlich recht vielseitig. Durch den Umstand, dass der Lüfterrahmen der im Set enthaltenen Lüfter rundlich ausgeführt ist, schließt dieser auf einem Radiator und einem CPU-Kühler nicht ganz bündig mit den jeweiligen Außenkanten ab. Hierdurch kann je nach eingesetztem Kühler oder Radiator eventuell etwas Luft an den Seiten entweichen, wodurch dann kein so hoher statischer Druck aufgebaut werden kann, als wenn der Lüfter bündig mit dem Untergrund abschließen würde.
Zur Montage in einem Gehäuse liegen lediglich normale Lüfterschrauben bei. Durch die am Lüfterrahmen verbauten Gummientkoppler ist jedoch auch mit diesen Schrauben schon eine gewisse Entkopplung möglich. Vollständig entkoppelt werden die Lüfter jedoch nur, wenn man auf optionale Entkoppler zurückgreift, welche dann anstelle der Schrauben verwendet werden.
Dank des verbauten PWM-Anschlusses kann die Lüftergeschwindigkeit ganz einfach über das eingesetzte Mainboard gesteuert werden. Für den Fall, dass man auf den mitgelieferten Lüfterhub zurückgreift, sollte man darauf achten, dass man diesen so montiert, dass die auf der Rückseite herausstehenden Lötstellen nicht mit dem Gehäuse oder anderen Metallelementen in Kontakt kommen.
Da der LED-Comtroller nur über ein sehr kurzes Anschlusskabel verfügt, sollte man sich vor der ersten Inbetriebnahme Gedanken darüber machen, in welcher Farbe die drei Lüfter erstrahlen sollen.
Aufgrund der aufgesetzten Aluminiumelemente fallen die BR Lite RGB Lüfter 2 mm dicker aus, als man es von herkömmlichen 120-mm-Lüftern kennt. Sollte man die Lüfter auf einem Radiator einsetzen wollen, so sollte man diesen minimal größeren Platzbedarf bei der Auswahl des Radiators bzw. des Gehäuses mit einberechnen.


Kühlleistung:

Natürlich wollen wir aber auch bei den in diesem Set enthaltenen Lüftern wissen, was für eine Leistung in ihnen steckt.

Wie bei allen von uns getesteten 120-mm-Lüftern testen wir auch dieses Modell auf dem NH-L12 von Noctua. Es handelt sich hierbei um einen Topblow-Kühler für 120-mm-Lüfter. Um das Ergebnis nicht zu verfälschen, verwenden wir diesen Kühler bei jedem 120-mm-Lüftertest.
Gekühlt werden muss von dieser Kombination eine AMD 3850 APU. Als Referenzwerte dienen die Ergebnisse aller bis jetzt getesteten 120-mm-Lüfter.


Das Testsystem besteht somit aus:

  • AMD APU A6 3850
  • Asus F1A75-I DELUXE
  • 2 x 2GB 1600MHz CL6 Mushkin Copperhead
  • Noctua NH-L12 Kühlkörper
  • Arctic MX2 Wärmeleitpaste


Die komplette Hardware wird @ Stock also nicht übertaktet betrieben.


Testablauf:

Die Testergebnisse sind bei einer Raumtemperatur von ca. 21°C (zu beginn der Testphase gemessen) entstanden.

Protokolliert wurde der höchste Mittelwert aller vorhandenen Kerne der CPU. Die Temperaturen wurden nach einem 30-minütigen Prime95 Stresstest ermittelt.
Um die maximale Leistung jedes Lüfters zu erreichen, werden PWM sowie manuell zu steuernde Lüfter mit voller Leistung laufen gelassen.
Separate Low-Speed- bzw. Low-Noise-Adapter werden somit auch nicht angeschlossen.
Verfügen Lüfter über einen integrierten Temperaturfühler, wird dieser mittels eines Peltier Element auf Temperaturen gebracht, um die höchste Leistung des Lüfters zu erzielen.

Wir nutzen bei unseren Tests immer die ARCTIC MX-2 Wärmeleitpaste, um auch hier etwaige Schwankungen ausschließen zu können.

Die erreichten Temperaturen sind abhängig von dem genutzten System und können auch auf ähnlichen Systemen abweichen. Jedoch lassen sich die Kühler untereinander gut vergleichen, da alle die gleiche Testgrundlage haben.



Mit einem Blick auf das erreichte Testergebnis wird man schnell erkennen, dass der getestete Lüfter zwar eine ausreichende Leistung bietet, um die eingesetzte CPU auf einer noch angenehmen Temperatur halten zu können, jedoch ist das Einsatzgebiet der im BR Lite RGB PWM Lüfterset enthaltenen Lüfter eher im Bereich der Gehäusebelüftung zu finden.


Fazit:

Mit dem BR Lite RGB PWM Lüfterset hat Lian Li ein Lüfterset in sein Sortiment aufgenommen, welches in unserem Test vor allem durch die hochwertige Verarbeitung in Kombination mit der edlen Optik auf sich aufmerksam machen konnte. Die Lüfter setzen sich, was das Design angeht, schon allein durch die verbauten Aluminiumelemente von der breiten Masse ab. Abgerundet wird die Optik durch die verbaute Beleuchtung, welche jedoch nur bei einem Anschluss an ein kompatibles Mainboard voll überzeugen kann. Dies liegt an der sehr simplen RGB-Steuereinheit, welche Lian Li den Lüfter beigelegt hat. Im Vergleich zu den Steuereinheiten, welche man von anderen Herstellern kennt, kann man über die mitgelieferte Steuereinheit lediglich sieben verschiedene Farben auswählen. Die im Set enthaltenen Lüfter drehen zwar mit bis zu 1500 RPM, erzielen jedoch keinen extrem hohen statischen Druck, wodurch die Lüfter eher für den Einsatz als Gehäuselüfter geeignet sind, sich aber bei Bedarf auch auf einem CPU-Kühler oder Radiator einsetzen lassen. In diesem Einsatzfeld darf man von den Lüftern aufgrund des eigentlichen Einsatzgebietes jedoch keine Wunder erwarten. Durch die PWM-Funktion laufen die Lüfter hier immer nur so schnell, wie es auch wirklich sein muss, wodurch man im Normalfall auch eine sehr angenehme Geräuschkulisse erzielen kann. Unter Volllast sind die drei Lüfter zwar nicht übertrieben laut, aber dennoch aus einem geschlossenen Gehäuse heraus zu hören. Preislich liegt das von uns in diesem Test herangezogene Set aktuell bei knapp 40€.



Pro
  • Gute Verarbeitung
  • RGB-Beleuchtung
  • Lieferumfang



Contra
  • Sehr eingeschränkte RGB-Beleuchtung (bei der Nutzung der mitgelieferten Steuereinheit)
  • 2 mm dicker als herkömmliche 120-mm-Lüfter
  • Lüfterhub nicht in einem Gehäuse untergebracht (Kurzschlussgefahr bei unsachgemäßem Gebrauch)
  • (Kühlleistung für die Kühlung starker CPUs zu gering)




Kühlleistung:

Lautstärke:

Verarbeitung:

Lieferumfang:

Casemodding:

Preis:







Wir danken Caseking sehr für die Bereitstellung des Testmusters.



.::mod-your-case.de | hardware for life::.



2K / 360fly / ADATA / Acer / Activeon / Aerocool / Alpenfön / ALPHACOOL / Antec / Aquacomputer / Aquatuning / ARCTIC / Asrock / ASUS / AVM / Beamie / be quiet! / BIG D / BitFenix / bloody / CableMod / Caseking / CHERRY / CHIEFTEC / CeBit / CES / Codemasters / Colorful / Computex / COOLINK / Cooltek / Corsair / COUGAR / Creative / Cryorig / Cyber Snipa / Deepcool / Dell / Devolo / EA Games / EASARS / Edifier / EIZO / Enermax / EpicGear / eQ-3 / EVGA / Fast2Lan / Fnatic Gear / Fractal Design / Func / FSP / Gamdias / Gamescom / Geizhals / Genius / Giada / Gigabyte / GigaPlus / GMYLE / GoPro / HAMA / Harman / HP / HIS / ID-COOLING / innoDisk / IFA / I-QUTE / Idiazone / Intel / Intenso / IN WIN / JBL / KLEVV / Kingston / Kitvision / LAMPTRON / Lancool / LC-Power / Lenovo / LEPA / Lian Li / Liquid Extasy / Logitech / Luxa² / Mach Xtreme / MIONIX / MIPS / MSI / nacon / Nanoxia / nerdytec / Nitro Conceps / noblechairs / Noctua / NOISEBLOCKER / NVIDIA / NZXT / OCZ / Ozone / PC-Cooling / PHANTEKS / PNY / PHOBYA / PowerColor / Prolimatech / PQI / QPAD / Raidmax / Raijintek / RaidSonic / rasurbo / Raumfeld / Razer / Reeven / Roccat / Samsung / Sandisk / SAPPHIRE / SCYTHE / Seasonic / sengled / Sharkoon / Shogun Bros / SteelSeries / Super Flower / Synology / SilentiumPC / tabHome / Tado° / Telegärtner / Telekom / Tesoro / Thecus / Tiger / Thermaltake / Thermalright / Teufel / Toshiba / TP-Link / Turtle Beach / Tuxedo / Ubisoft / VPRO / Warner Bros. / Western Digital / XFX / Xigmatek / Xilence / XMG / ZIGNUM / Zotac / Z-Wave Europe



Translation
AlbaniaBulgariaCroatiaCzech_RepublicEstoniaFinlandFranceGermanyGreat_BritainGreeceHungaryItalyNetherlandsNorwayPolandPortugalRomaniaRussiaSlovak_RepublicSloveniaSpainSwedenTurkeyUkraina
Suche


erweiterte Suche
Last News
» CHIEFTEC stellt neues Gaming-Gehäuse SCORPION II vor
» 27-Zoll-Philips-Design-Monitor mit UHD-Auflösung
» Die Raijintek Orcus RGB Rainbow Komplett-Wasserkühlung mit adressierbarer RGB-Beleuchtung
» Lioncast - LX30 - virtual 7.1 Headset im Test
» beyerdynamic Creator Bundles: Im Studio und unterwegs besser produzieren
Anzeige
Anzeige