Willkommen

auf www.Mod-Your-Case.de

Wir wünschen dir viel Spass beim durchstöbern unserer Reviews und Casemods.

Member Login



Passwort vergessen

Du bist noch kein Member !

Genieße die Vorteile wenn du registriert bist.

Jetzt registrieren

Menü
Last Review
» In Win - Polari...
von Michael
» Nitro Concepts ...
von Michael
» Nitro Concepts ...
von Michael
» CRYORIG - QF120...
von Michael
» ARCTIC - Freeze...
von Michael
Anzeige

Test / Review: In Win - Polaris - Silent RGB Case Fan



Freitag 29. 09. 2017 - 02:30 Uhr - Creative stellt kostenloses SDK für die Sound BlasterX-Serie bereit

Allgemein

Creative Technology Ltd hat heute den Release des Aurora Reactive SDK angekündigt. Das neue Tool verwandelt das Aurora Reactive Lighting System, das in Produkten der Sound BlasterX-Reihe zum Einsatz kommt, in eine offene Plattform. Auf diese Weise erhalten Nutzer die Möglichkeit, das System an ihre Wünsche und Bedürfnisse anzupassen, zu animieren und zu synchronisieren.

Das Aurora Reactive SDK ist ein System mit APIs, die externen Entwicklern die Programmierung von Creatives Sound BlasterX-RGB-Hardware ermöglichen. Das SDK enthält einen Beispielcode, eine API-Bibliothek und eine Dokumentation. Mit ihrer Hilfe soll weniger erfahrenen Programmierern der Einstieg erleichtert werden.



Zudem ist das SDK mit dem Aurora-Unity-Feature ausgestattet, das die Steuerung des Aurora Reactive Lighting System auf kompatiblen Sound BlasterX-Produkten synchronisiert. Nutzer können auf diese Weise mehrere Produkte zu einem System mit gemeinsamer Lichtsteuerung vereinen. Anwendungsbeispiele: Wird der Protagonist in einem Spiel verletzt, leuchtet das System rot, bei einem Angriff leuchtet es orange, bei der Gegnersuche pulsiert das Licht langsam – die Möglichkeiten sind grenzenlos.

Registrierte SDK-Nutzer erhalten monatliche Performance-Updates zur Verbesserung von Features und Funktionen. Eine Beta-Version des Aurora Reactive SDK ist unter folgendem Link erhältlich: BlasterX.com/AuroraSDK

Kompatibilität
Das Aurora Reactive SDK ist mit folgenden Produkten kompatibel:


Sound BlasterX Katana – Under-Monitor-Audiosystem
Sound BlasterX Vanguard K08 – Mechanische Gaming-Tastatur
Sound BlasterX Siege M04 – Präzisions-Gaming-Maus
Sound BlasterX AE-5 – DAC mit diskretem Kopfhörerverstärker
Sound BlasterX Kratos S5 – USB-Gaming-Lautsprecher


Geschrieben von Jannik
Benutzerinfo: Jannik Kommentare (0) Diese News einen Freund senden Druckoptimierte Version 84 mal gelesen


Donnerstag 28. 09. 2017 - 19:33 Uhr - LG 21:9 Curved UltraWide 34UC99

Allgemein
Höchste Bildqualität, die begeistert: Das Curved AH-IPS-Panel des LG 34UC99 deckt 99 Prozent des sRGB Farbraums ab und setzt Maßstäbe in Sachen Bildqualität – aus jedem Blickwinkel. Die gleichmäßige, präzise Farbwiedergabe mit 10Bit (1.073 Milliarden Farben) und 6-Achsen-Farbkontrolle erlaubt Bild- und Videobearbeitung auf höchstem Niveau. Hierbei spielt der Monitor die Vorteile seiner üppigen Bilddiagonale und des 21:9-Formats besonders eindrucksvoll aus. Arbeitsfläche, Werkzeuge, Zeitleisten, Galerien und eine Vielzahl von Fenstern lassen sich mühelos auf dem riesigen Bildschirm anordnen.
 
Effizientes Multitasking – ganz einfach
Die Screen-Split-Funktion erlaubt es, den Monitor in bis zu vier unabhängige Bereiche aufzuteilen, die jeweils eine andere Bildquelle wiedergeben. Insgesamt stehen 14 Screen-Split-Modi sowie eine Picture-In-Picture-Funktion zur Verfügung. Den Bildschirm halbieren, dritteln, vierteln oder einen Streaming-Film in einem unabhängigen Fensterbereich über den Bildschirminhalten schweben lassen – mit dem LG 34UC99 geht das spielend einfach. Dank der Dual Link-Up- und Dual-Controller-Funktion können nicht nur zwei Bildquellen wie Mac und PC unabhängig voneinander dargestellt werden, sondern lassen sich auch mit derselben Maus-Tastatur-Kombination bedienen. 
 
 
 
Stilvoll, ergonomisch, umweltfreundlich
Design, Ergonomie und Nachhaltigkeit wurden bei der Konzeption des LG 34UC99 groß geschrieben. Dank des One-Click-Stand lässt er sich ohne Werkzeug in Sekunden aufbauen oder alternativ an VESA FDMI™ kompatible Wandhalterungen oder Schwenkarme anbringen. Der edle Slim ArcLine Standfuß und das hochwertige Gehäuse sehen nicht nur hervorragend aus sondern erlauben auch eine flexible Höhenverstellung und Neigung zwischen fünf Grad nach unten und 15 Grad nach hinten. Von der ersten Blaupause bis hin zum Recycling der Komponenten nach langjährigem Gebrauch: Zu jedem Zeitpunkt seines Lebenszyklus erfüllt der LG 34UC99 höchste Umweltschutz- und Nachhaltigkeitsstandards. Darum wurde er auch mit dem EPEAT Gold Siegel ausgezeichnet. Sein reduzierter Energiebedarf nach Energy Star 7.0 Kriterien macht sich auch im Büroalltag positiv bemerkbar – ohne Einbußen bei der Bildqualität und Helligkeit.
 
Einfach einstellen, ermüdungsfrei arbeiten
Der LG 34UC99 lässt sich umfassend über einen Joystick am Gehäuse oder per Maus über die komfortable OnScreen Control 2.0 Software einstellen. Letztere bietet neben zahlreichen Bildmodi auch die Möglichkeit, für jede Aufgabe die optimalen Bildschirmeinstellungen als Preset abzuspeichern. Die Flicker Safe Backlight Technologie sorgt für ein flimmerfreies Bild und vermindert so Ermüdungserscheinungen bei langer Bildschirmarbeit. Der Reader Mode passt auf Wunsch die Farben des Monitors an und schont langfristig die Augen durch Reduktion des Blaulichtanteils.
 
Anschlussvielfalt und bombastischer Klang
Mit zwei HDMI-Anschlüssen, DisplayPort und USB Typ-C™ fügt sich der LG 34UC99 nahtlos in die bestehende Peripherie ein. Über den USB Typ-C™ Port werden dabei nicht nur die Bildinhalte von Notebooks oder Mobilgeräten angezeigt – die angeschlossenen Geräte werden auch gleichzeitig geladen. Zusätzlich verfügt der Monitor über einen USB-3.0-Port inklusive Quick Charge, der den Akku kompatibler Mobilgeräte schneller füllt als vergleichbare Lösungen. Externe Lautsprecher auf dem Schreibtisch sind nicht länger nötig, dank des integrierten MAXXAUDIO Surround Sound Systems mit zweimal sieben Watt Leistung, Equalizer und Kopfhörerausgang. So schafft der Monitor elegant mehr Platz zur kreativen Entfaltung und macht Schluss mit Kabelsalat und Unordnung.
 
Auch Gamer kommen nicht zu kurz
Nicht nur Profis und Filmfreunde profitieren von den herausragenden Eigenschaften des LG 34UC99: Durch seine zahlreichen Gaming-Features wird der der riesige 34 Zöller seinem Ruf als Unterhaltungskünstler vollends gerecht. Die FreeSync™ Technologie verhindert in Verbindung mit einer AMD-Grafikkarte, dass Störungen wie Stuttering (Ruckeln) oder Screen-Tearing (zerreißen des Bildschirms) das Spielerlebnis beeinträchtigen. Die Black Stabilizer Funktion analysiert dunkle Spielszenen und erhöht gezielt die Helligkeit, um im Schatten versteckte Kontrahenten sichtbar zu machen. Dynamic Action Sync minimiert die Latenzzeit, sodass der Gamer schneller auf das Spielgeschehen reagieren kann.
 
Beeindruckend groß: Das UltraWide™ Line-Up von LG
Neben dem 34UC99 bietet LG Electronics eine Vielzahl moderner Displays im innovativen 21:9 UltraWide™ Format an. Ähnlich ausgestattet wie der LG 34UC99 aber mit zwei Thunderbolt™ Anschlüssen anstatt USB Typ-C™ ist der gebogene LG 34UC98-W genau richtig für passionierte Mac-Nutzer. Wer im Business-Bereich einen Flatscreen bevorzugt, ist mit dem bestens ausgestatteten 34UB88-B mit zwei Thunderbolt™ Anschlüssen auf der sicheren Seite. Die Curved-Variante dieses Business-Displays hört auf die Bezeichnung 34CB98-B, während der 34CB88-B dasselbe Bildformat aber ohne Thunderbolt™ und USB Typ-C™ bietet. Das kompromisslose Glanzstück des UltraWide™ Line-Ups ist der LG 38UC99: Quasi der große Bruder des LG 34UC99, der mit atemberaubenden 38 Zoll Bilddiagonale (Auflösung 3.840x1.600 Pixel) alle Superlative hinter sich lässt.
 
Verfügbarkeit und Preis
Der LG 34UC99 ist ab sofort online und im Fachhandel verfügbar. Die unverbindliche Preisempfehlung inklusive Mehrwertsteuer beträgt 1.099,00 Euro.

Geschrieben von Jannik
Benutzerinfo: Jannik Kommentare (0) Diese News einen Freund senden Druckoptimierte Version 84 mal gelesen


Donnerstag 28. 09. 2017 - 13:56 Uhr - Test / Review: Noctua - NH-U12S TR4-SP3 - Tower-Kühler

Review


Geschrieben von Michael
Benutzerinfo: Michael Kommentare (0) Diese News einen Freund senden Druckoptimierte Version 91 mal gelesen


Donnerstag 28. 09. 2017 - 12:55 Uhr - Lian Li PC-Q38, kleine Abmessung, maximale Leistung

Allgemein

Lian Li freut sich, das neue PC-Q38 Mini-ITX Gehäuse in kleinem Formfaktor vorstellen zu können, ein neues Gehäuse, das auf maximale Leistung pro Liter Gehäusevolumen ausgelegt ist und alle Möglichkeiten hinsichtlich Wasserkühlungen für jene Interessenten offen lässt, die das PC-Q37 als zu groß für ihre Anforderungen befinden. Das PC-Q38 besitzt ein Seitenteil mit Lian Lis patentiertem Verriegelungssystem und Sichtfenster, was einen tollen Blick in das Innere des PC-Q38 erlaubt und einen einfachen Zugang ermöglicht wenn nötig. Das PC-Q38 ist mit zwei USB 3.0- und HD-Audio-Buchsen an der Vorderseite ausgestattet. Die Position der Anschlüsse macht es einfach, sie im Normalbetrieb zu verbergen, wenn das PC-Q38 auf der Seite liegt oder als normaler Desktop genutzt wird.


Bildquelle: Lian Li


 

Hochwertiges Aluminium-Gehäuse

Das PC-Q38 ist, wie gewohnt von Lian Li, aus Aluminium gefertigt, wobei die geraden Linien des gebürsteten Aluminiums mit den abgerundeten Ecken der neuen Stilrichtung von Lian Li kombiniert werden. Die Paneele sind für eine gute Steifigkeit und geringes Gewicht in einer Dicke von 2 Millimetern gefertigt, während die interne Aluminiumstruktur jede Last aufnehmen kann, die regulär im Inneren verbaut werden kann. Optisch sieht das PC-Q38 wunderschön aus, kleine Details wie die Diamantschlifflinie in der Frontplatte verstärken diesen Effekt.


Bildquelle: Lian Li


 

Vielseitigkeit

Das PC-Q38 ist trotz seiner geringen Größe extrem flexibel. Zum einen kann das PC-Q38 durch den gummigepolsterten Aluminium-Sitz leicht von Tower- auf Desktop-PC umgestellt werden, was für den Heimkino-PC-Einsatz besser geeignet ist. Über eine optionale Halterung kann im PC-Q38 zwischen SFX- und ATX-Netzteil gewählt werden. Das bedeutet, dass Anwender, die auf Mini-ITX umsteigen möchte, kein neues Netzteil benötigen, beziehungsweise wenn das System extrem leistungsfähig ist, leichter ein dazu passendes starkes ATX-Netzteil finden. Diese Vielseitigkeit macht den Aufbau eines leistungsfähigen PC-Q38 zu einer Aufgabe, auf die man sich freuen kann.


Bildquelle: Lian Li

 

Kühlleistung

Das PC-Q38 kann einen 240-mm-Radiator (260 x 50 mm), Grafikkarten bis 315 mm Länge und CPU-Kühler bis zu einer Höhe von 140 mm aufnehmen. Dies ermöglicht eine große Vielseitigkeit und den Einsatz modernster Grafikkarten und leistungsfähiger Wasserkühlungen.
 

Preis und Verfügbarkeit

Das Lian Li PC-Q38 wird in Europa ab Anfang Oktober für 129,9 EUR (UVP) verfügbar sein.
Das Lian Li PC-Q38-1 PSU Kit wird in Kürze verfügbar sein 


Geschrieben von Michael
Benutzerinfo: Michael Kommentare (0) Diese News einen Freund senden Druckoptimierte Version 70 mal gelesen


Donnerstag 28. 09. 2017 - 12:50 Uhr - Perfekte Monitore für Studienstarter

Allgemein

Hundertausende junge Menschen werden in diesen Tagen zum Start ihres Studiums umziehen und eine neue Wohnung oder ein Zimmer einrichten. Idealerweise sollten sich Studierende aus gesundheitlichen Überlegungen heraus und aus Effizienzgründen einen modernen Monitor anschaffen. Monitorspezialist AOC hat aus seinem Angebot Modelle für unterschiedlche Ansprüche zusammengestellt.

Heute gehören Laptop und Tablet zur Standardausstattung von Studierenden. Hausarbeiten, Studien, statistische Analysen, Präsentationen: all das wird auf diesen Geräten gemacht. In den Pausen und in der Freizeit nutzen Studenten ihre Computer für Spiele, Videostreaming, TV und alle Arten von digitalem Entertainment. Und obwohl Studenten viele Stunden am Computer verbringen, tun sie das meist an den kleinen 33 cm (13″), 38 cm (15″) und manchmal auch 43,2 cm (17″) Displays ihrer Laptops und Tablets.

In Teamsitzungen schauen Studenten oft nur gemeinsam auf einen einzigen Laptop. Kleine Displays und ungünstige Blickwinkel erfordern immer neue Anpassungen und minimieren dabei die Produktivität. Schauen sie TV Shows in ihren Appartments, sind spannende Details nicht ekennbar. Stets bewegt man sich, um die richtige Position vor dem Laptop-Screen zu finden, aufgrund ungünstiger Einblickwinkel kommt es zu Farbverschiebungen.

Schon 2003 ergab eine Studie von Microsoft (Quelle), dass der Einsatz eines größeren Screens die Produktivität um 9 % steigern kann. Eine bessere Performance lässt sich auch mit zwei Monitoren erreichen, so ein Studienergebnis von 2016 (Quelle).

Aus diesen Gründen sollten Studierende in Erwägung ziehen, ihr Equipment um einen größeren Monitor zu erweitern, um ihre Produktivität zu erhöhen und das Entertainment-Erlebnis in der Freizeit zu optimieren.

 

Designer-Monitore

Wer nach einem besonders stylischen Modell sucht, dem empfiehlt AOC die PDS-Serie. Die in Zusammenarbeit mit dem weltberühmten Designstudio F. A. Porsche entwickelten Displays vereinen innovatives Design mit bester Bildqualität.

 

Der PDS241 beeindruckt mit einem 60,5 cm (24″) großen AH-IPS-Panel, das auf drei Seiten rahmenlos ist und dazu Full-HD-Auflösung (1920 x 1080 Pixel) bietet. Elegantes Design trifft auf einen breiten Farbraum, weite Blickwinkel und SuperColor-WCG-Technologie von AOC. Sowohl die Kabel für die Stromversorgung als auch das Bildeingangssignal verlaufen durch den Standfuß hindurch, an dessen Ende sich die entsprechenden Anschlüsse in einer separaten Box befinden.



Ultraschlank mit asymmetrischem Metallstandfuß


Der PDS271 verfügt über ein auf drei Seiten rahmenloses 68,8 cm (27″) AH-IPS-Panel. Genauso wie sein kleiner Bruder, der PDS241, besitzt dieses Display einen asymmetrischen metallenen Standfuß und ein ultraschlankes, minimalistisches Premiumdesign. Auch bei diesem Modell verlaufen alle Kabel durch den Standfuß, so dass es zu keinem Wirrwarr an der Geräterückseite kommt.


Externe Box für Stromversorgung und Bildeingangssignal

 

 

Arbeit und Gaming kombinieren
Für Studierende, die sich nach einem langen Studientag mit fesselnden Games in perfekter Auflösung entspannen möchten, ist die Premium-Gaming-Monitor-Serie AGON von AOC eine perfekte Wahl.

Diese Monitore erfüllen jede Erwartung, die ein Studierender an ein Display haben kann. Darüber hinaus verfügen sie über Premium-Features, die jeden ambitionierten Gamer begeistern werden.

Dabei darf allerdings nicht die Gesundheit des Users vergessen werden. Studenten verbringen bereits Stunden vor dem Computer beim Lernen, zusätzliche Gaming-Sessions könnten die Augen und Körperhaltung des Users noch mehr strapazieren.

Aus diesem Grund bietet AOC die Flicker-Free-Technologie an, die anstelle von LED mit PWM (Pulsweitenmodulation) eine alternative Lösung für die Hintergrundbeleuchtung bietet. Dies bedeutet, dass die Augen der User weniger belastet werden und Kopfschmerzen vermieden werden können. In ähnlicher Weise vermindert der AOC Low-Blue-Light-Modus potentiell schädliche kurzwellige blaue Lichtanteile und schont so die Augen des Users und reduziert Schlafstörungen, die durch künstliches blaues Licht verursacht werden können.

Die AGON-Monitore verfügen ebenfalls über die AOC Ergo Dial Base. Sie erlaubt Einstellungen in Höhe, Neigung und Drehung, so dass Spieler Nackenschmerzen wirksam vorbeugen können.

AOC fördert zwar verantwortungsvolles Gaming, doch diese Eigenschaften sollten den User nicht davon abhalten, ab und zu eine Pause vom Computer einzulegen. Unabhängig davon, ob man gerade am Lernen ist, den Computer für Gaming-Sessions oder Entertainment nutzt.

Das Curved-Display AG322QCX hat ein 80 cm (31,5″) großes VA-Panel mit QHD-Auflösung (2560 x 1440 Pixel) und einen extrem kleinen Krümmungsradius von 1800 mm für ein zusätzliches Level an Immersion und ein dreiseitig rahmenloses Design. Eine Bildwiederholrate von 144 Hz und AMD FreeSync sorgen für superflüssiges Gameplay. Dank der QHD-Auflösung steht Studenten mehr Bildschirmfläche zur Verfügung.Diese zusätzliche Fläche können sie für unterschiedliche Programme und Spiele nutzen.

 


Der AG322QCX hat einen nahezu unsichtbaren Rahmen auf drei Seiten und bietet unterschiedliche Game-Modi

 

 

Der AG251FG hat ein 62,2 cm großes Full-HD-TN-Panel (24,5″, 16:9-Format, 1920 x 1080 Pixel), eine Bildwiederholrate von 240 Hz und eine 1 ms Reaktionszeit sowie NVIDIA-ULMB-Funktion für weniger Bewegungsunschärfe. Der Monitor besitzt spezielle Gaming-Features wie die AOC Shadow-Control-Option und vorinstallierte Game-Modi für „FPS“, „RTS“, „Racing“ und „Gamer“. Dank dem eingebauten NVIDIA-G-SYNC-Modul ist er die perfekte Wahl für Gamer mit NVIDIA-Grafikkarten, die sich Vorteile im eSports verschaffen möchten.

Maximal flüssiges Gameplay für NVIDIA-User: der AOC AGON AG251FG mit ergonomischem Standfuß und 240 Hz

 

Der AG352UCG verfügt über ein VA-Panel mit einer Bildschirmdiagonale von 88,9 cm (35″). Die UltraWide-QHD-Auflösung von 3440 x 1440 Pixeln lässt Gamer dank gestochen scharfer und hochdetaillierter Grafiken noch tiefer ins Spielgeschehen eintauchen. Durch den extrakleinen Krümmungsradius von 2000 mm können sich Studenten auf das wirklich wichtige Geschehen konzentrieren. Dieser Monitor bietet eine hohe 100-Hz-Bildwiederholrate und NVIDIA G-SYNC.


Ein Krümmungsradius von 2000 mm und ergonomischer Standfuß:
der AOC AGON AG352UCG

 

Innovative Klassiker
Wer einen klassisch designten Monitor für mehr Effizienz einsetzen möchte, sollte sich die Modelle der 90er-Serie anschauen. Diese 60,5 cm (24″) bis 68,6 cm (27″) großen Monitore verfügen über innovative IPS-Panels mit breitem Farbspektrum. Dank des attraktiven „3-seitig rahmenlosen“ Designs sind die Displays perfekt für Multi-Monitor-Arbeitsplätze geeignet. Zwei oder mehr dieser Monitore nebeneinander schaffen mehr Arbeitsfläche, was wiederum dazu beitragen kann, die Produktivität zu steigern. Die hohe Energieeffizienz hilft Kosten zu senken und sorgt für einen besseren ökologischen Fußabdruck.

 

Ansprechendes Design und praktische Features:
die neue 90-Serie mit „3 seitig rahmenlosem“ Design


Geschrieben von Michael
Benutzerinfo: Michael Kommentare (0) Diese News einen Freund senden Druckoptimierte Version 62 mal gelesen


Donnerstag 28. 09. 2017 - 12:40 Uhr - High-End auf den Westdeutschen HiFi-Tagen: Premium Qualität von Magnat, Heco, Oehlbach und Acoustic Research

Allgemein
iFi-Fans dürfen sich auf den Westdeutschen HiFi-Tagen 2017 auf eine spannende Premiere freuen: Zahlreiche High-End-Marken stellen dort erstmals im Maritim Hotel Bonn aus und präsentieren am 30. September und 1. Oktober die audiophilen Highlights aus ihrem Portfolio. Mit dabei sind die brandneuen Top-Produkte von Magnat, Heco, Oehlbach und Acoustic Research. 
 
Magnat: Stereo-HiFi in Spitzenqualität
Stereo-HiFi in High-End-Qualität bietet das Magnat Portfolio – egal ob Verstärker, Lautsprecher oder hochwertige Receiver-/CD-Player-Kombination: Die Hybrid-Verstärker RV 4 und MA 1000 setzen auf Röhrentechnologie in der Vorstufe, um den beliebten, warmen, audiophilen Klang zu erzeugen. Für die notwendige Ausgangsleistung kommen dann klassische Transistorverstärker zum Einsatz. Ihr volles Potential entfalten Sie vor allem an absolut hochwertigen Lautsprechern, wie beispielsweise der neuen Signature 1100 Serie, die ebenfalls ausgestellt wird. Ebenfalls ein Highlight: Der Magnat MR 780 zeigt, wie kompakt aktuelle High-End-Stereo-Receiver sein können – und wie gut sie klingen.
 
Heco: Optische und akustische Highlights
Vorbei ist die Zeit, da Stereo-HiFi-Sound aus unförmigen, optisch wenig ansprechenden Kisten ertönte. Wie edel High-End-Stereo klingen und aussehen kann, beweist Heco mit der DIREKT DREIKLANG. Der mächtige Lautsprecher füllt selbst große Räume mit kräftigem und zugleich präzisem Klang. Darüber hinaus ist er ein klares, optisches Statement, das die Liebe seiner Besitzer für HiFi-Sound auf den Punkt bringt. Wer es etwas dezenter aber genauso klar mag, wird ein Auge und ein Ohr auf die brandneue Heco DIREKT EINKLANG werfen wollen, die ebenfalls auf der Messe präsentiert wird.
 
Oehlbach: Das perfekte Signal für High-End-Lautsprecher
Auch der beste Lautsprecher wird unter seinen Möglichkeiten bleiben, wenn das Signal nicht in optimaler Qualität ankommt. Darauf hat vor allem das verwendete Kabel einen immens hohen Einfluss, der auch von HiFi-Experten oft unterschätzt wird. Oehlbach hat sich der Mission verschrieben, selbst unter widrigen Umständen ein möglichst reines Signal zur Verfügung zu stellen und bietet dafür eine enorme Auswahl unterschiedlichster Kabel an. Zusätzlich haben sich die Pulheimer schon seit vielen Jahren einen Namen als Elektronikexperten gemacht und zeigen auf der Messe unter anderem ihre High-End-Lösungen für eine stabile Stromversorgung, hochwertigste DACs, Kopfhörerverstärker und vieles mehr.
 
Acoustic Research: HiFi goes mobile
Vorbei sind die Zeiten, da HiFi in Spitzenqualität auf das eigene Zuhause beschränkt war. Längst ist Musikgenuss in Spitzenqualität auch mobil möglich. Diesem spannenden Anwendungsbereich für High-End-Audio-Komponenten hat sich die Traditionsmarke Acoustic Research verschrieben. Auf den Westdeutschen HiFi Tagen können Interessenten unter anderem die hochwertigen Music-Player und Kopfhörerverstärker begutachten. Besonderes Messe-Highlight ist zudem der brandneue offen konstruierte High-End-Kopfhörer AR-H1.

Geschrieben von Michael
Benutzerinfo: Michael Kommentare (0) Diese News einen Freund senden Druckoptimierte Version 63 mal gelesen


Donnerstag 28. 09. 2017 - 12:36 Uhr - Einzeln herausragend, gemeinsam unübertroffen: Magnat präsentiert High-End Stereo Receiver MR 780 und CD-Spieler MCD 750

Allgemein

Egal, ob sie als Duett oder einzeln auftreten, die neuen Magnat HiFi-Elektronik-Komponenten hinterlassen in jedem Fall einen bleibenden Eindruck: Die Pulheimer Firma bietet mit dem Hybrid-Stereo-Receiver MR 780 und dem hochwertigen CD-Player MCD 750 gleich zwei neue Bausteine für audiophile Hörer an, die jedem Lautsprecher den perfekten Sound entlockt. Die Röhrenvorstufe im MR 780 sorgt dabei für einen angenehmen, warmen Klang, die Transistorendstufe für große Leistungsreserven und der MCD 750 für das perfekte Signal.

 


Bildquelle: Magnat

 

 

Maximale Präzision beim CD-Spieler MCD 750

Alles fängt mit dem perfekt ausgelesenen Signal an. Deswegen ist der neue CD-Spieler Magnat MCD 750 auf maximale Präzision getrimmt. Von den elektronischen Schaltungen bis hin zur aufwändigen mechanischen Konstruktion arbeiten hier alle Komponenten für ein perfektes Ergebnis Hand in Hand. Das CD-Laufwerk greift dabei auf eine CD-Controller-Einheit von Toshiba zurück und verfügt über einen äußerst präzisen und dabei sehr leisen Lademechanismus. Damit die Daten in optimaler Qualität vom digitalen ins analoge Format übertragen werden, kommt ein hochwertiger, rauscharmer Wolfson D/A-Wandler zum Einsatz. Für die perfekte Signalaufbereitung verfügt der MCD 750 zusätzlich über eine hochklassige Filter- und Ausgangsstufe aus besonders rauscharmen Operationsverstärkern. Wer das Signal lieber unverändert digital weiterleiten möchte, hat dazu dank zweier passender Ausgänge die Möglichkeit.

 

Bedienkomfort und Flexibilität

All diese technische Raffinesse setzt der MCD 750 mit spielerischer Leichtigkeit in eine intuitive Bedienung und maximalen Komfort für seine Nutzer um: Neben Audio-CDs verarbeitet der CD-Spieler auch anstandslos Formate wie MP3 und WMA. Er unterstützt dabei sowohl CD-Text als auch ID3-Tags. Diese Informationen werden auf einem in drei Helligkeitsstufen dimmbaren, zweizeiligen Klartext-Display gut lesbar wiedergegeben. Darüber hinaus bietet der MCD 750 selbstverständlich alle Komfortfunktionen, die Kunden von einem Produkt dieser Qualität erwarten dürfen: Wiederholfunktion, Zufallswiedergabe, Titelprogrammierung und alle anderen Kommandos erreichen den CD-Spieler zuverlässig über die hochwertige Systemfernbedienung. Das edle Vollmetall-Gehäuse mit Frontplatte aus gebürstetem Aluminium bietet dem MCD 750 schließlich einen ebenso stilvollen, wie robusten Rahmen.

 

Hybrid-Konzept für optimalen Klang und starke Leistung

Der MR 780 wurde nach dem einzigartigen Magnat Hybrid-Konzept entwickelt und konstruiert. Das bedeutet, er setzt auf eine Kombination aus Röhren-Vorstufe und Transistor-Endstufe. So gelingt dem Receiver eine herausragend warme Klangreproduktion, für die große Leistungs- und Dynamikreserven zur Verfügung stehen. In der Vorstufe kommen dafür zwei selektierte und eingebrannte ECC 81 Röhren zum Einsatz. Die diskret aufgebaute Transistor-Endstufe liefert dabei 100 Watt an 4 Ohm pro Kanal. Die Spannungen wurden hier für alle Schaltkreise einzeln und aufwendig stabilisiert. Durch diese Sorgfalt bis ins kleinste Detail und die außergewöhnliche Hybrid-Konstruktion gelingt dem MR 780 eine HiFi-Wiedergabe der Extraklasse.

 

Maximale Anschlussvielfalt von Vinyl bis Bluetooth®

Neben seiner herausragenden Leistung bei der Audio-Verstärkung überzeugt der Magnat MR 780 insbesondere durch seine Flexibilität bei der Quellenwahl: Fünf Hochpegel-Eingänge sowie je zwei optische und koaxiale digitale Eingänge stehen dem Stereo-Receiver dafür zur Verfügung. Hinzu kommt ein 3,5-mm-Klinkeneingang auf der Gerätefront für den komfortablen Anschluss mobiler Quellen wie Smartphones, Tablets oder Hi-Res-Mediaplayer. Wer es lieber kabellos mag, freut sich zudem über die Integration von Bluetooth® 4.0 inklusive aptX. Vinyl-Liebhaber kommen darüber hinaus in den Genuss einer Extra Phono-Vorstufe für MM-System. Abgerundet wird die Anschlussvielfalt des MR 780 durch einen USB-Audio-2.0 Eingang. Alle digitalen Signale mit bis zu 24 Bit / 192 kHz werden von einem highendigen Wolfson D/A-Wandler in ein analoges Signal konvertiert. 

 

Integrierter DAB(+)-Tuner, hochwertiges Display, edles Gehäuse

Zusätzlich zu der großen Vielfalt an externen Quellen bietet der MR 780 selbstständig hochauflösende Unterhaltung: Der integrierte DAB/DAB+ Digitaltuner sorgt für Radiogenuss in bester Qualität. Zusätzlich ist auch ein klassischer UKW-Empfänger inklusive. RDS und Radiotext sowie alle weiteren wichtigen Informationen lesen Nutzer jederzeit auf dem großen zweizeiligen Display des Stereo-Receivers ab. Diese passt sich harmonisch in die edle Frontblende aus gebürstetem Aluminium ein. Der übrige Korpus des Receivers besteht, wie beim MCD 750 auch, aus einem hochwertigen Vollmetallgehäuse.

 

Eine starke Kombination für ein herausragendes HiFi-Erlebnis

Mit der Kombination aus erstklassigem CD-Spieler MCD 750 und Hybrid-Stereo-Receiver MR 780 liefert Magnat eine ebenso überzeugende wie kompakte Lösung für audiophile Hörer. Der warme Röhrenklang, die großzügig bemessene Verstärkerleistung sowie die perfekte Signalwandlung addieren sich zu einem herausragenden Gesamtergebnis.

 

MCD 750 und MR 780 überzeugen sowohl einzeln als auch im Duett. Die klanglich und optisch aufeinander abgestimmten HiFi-Bausteine sind ab sofort in der Farbe schwarz im Handel und Online erhältlich. Die unverbindliche Preisempfehlung inklusive Mehrwertsteuer beträgt jeweils 399,00 Euro (MCD 750) und 999,00 Euro (MR 780).


Geschrieben von Michael
Benutzerinfo: Michael Kommentare (0) Diese News einen Freund senden Druckoptimierte Version 74 mal gelesen




« [ 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 ] »



2K / 360fly / ADATA / Acer / Activeon / Aerocool / Alpenfön / ALPHACOOL / Antec / Aquacomputer / Aquatuning / ARCTIC / Asrock / ASUS / AVM / Beamie / be quiet! / BIG D / BitFenix / bloody / CableMod / Caseking / CHERRY / CHIEFTEC / CeBit / CES / Codemasters / Colorful / Computex / COOLINK / Cooltek / Corsair / COUGAR / Creative / Cryorig / Cyber Snipa / Deepcool / Dell / Devolo / EA Games / EASARS / Edifier / EIZO / Enermax / EpicGear / eQ-3 / EVGA / Fast2Lan / Fnatic Gear / Fractal Design / Func / FSP / Gamescom / Geizhals / Genius / Giada / Gigabyte / GigaPlus / GMYLE / GoPro / HAMA / Harman / HP / HIS / ID-COOLING / innoDisk / IFA / I-QUTE / Idiazone / Intel / Intenso / IN WIN / JBL / KLEVV / Kingston / Kitvision / LAMPTRON / Lancool / LC-Power / Lenovo / LEPA / Lian Li / Liquid Extasy / Logitech / Luxa² / Mach Xtreme / MIONIX / MIPS / MSI / nacon / Nanoxia / nerdytec / Nitro Conceps / noblechairs / Noctua / NOISEBLOCKER / NVIDIA / NZXT / OCZ / Ozone / PC-Cooling / PHANTEKS / PNY / PHOBYA / PowerColor / Prolimatech / PQI / QPAD / Raidmax / Raijintek / RaidSonic / rasurbo / Raumfeld / Razer / Reeven / Roccat / Samsung / Sandisk / SAPPHIRE / SCYTHE / Seasonic / sengled / Sharkoon / Shogun Bros / SteelSeries / Super Flower / Synology / SilentiumPC / tabHome / Tado° / Telegärtner / Telekom / Tesoro / Thecus / Tiger / Thermaltake / Thermalright / Teufel / Toshiba / TP-Link / Turtle Beach / Tuxedo / Ubisoft / VPRO / Warner Bros. / Western Digital / XFX / Xigmatek / Xilence / XMG / ZIGNUM / Zotac / Z-Wave Europe


Translation
AlbaniaBulgariaCroatiaCzech_RepublicEstoniaFinlandFranceGermanyGreat_BritainGreeceHungaryItalyNetherlandsNorwayPolandPortugalRomaniaRussiaSlovak_RepublicSloveniaSpainSwedenTurkeyUkraina
Suche


erweiterte Suche
Last News
» LIVE ACTION FILM -I AM- ZU ASSASSINS CREED ORIGINS RELEASED
» Das erste offizielle Monster Energy Supercross-Videospiel wurde bekannt gegeben
» Test / Review: In Win - Polaris - Silent RGB Case Fan
» Noctua präsentiert Lüfter, Kabel und Kühler-Abdeckungen der Produktlinie chromax
» P110: Antec präsentiert neues Modell der Performance One Serie
Partner
Banner Change
Online
Online ist:    
Es sind
58 Gäste Online
Anzeige