Willkommen

auf www.Mod-Your-Case.de

Wir wünschen dir viel Spass beim durchstöbern unserer Reviews und Casemods.

Member Login



Passwort vergessen
Menü
Last Review
» Cougar - Panzer...
von Patrick
» Yamaha - HPH-MT...
von Jannik
» Cooler Master -...
von Patrick
» Cooler Master -...
von Jannik
» Enermax - LiqFu...
von Jannik
Anzeige

Cougar - Panzer Evo RGB im Test



Freitag 14. 09. 2012 - 15:10 Uhr - Alpenföhn –Wasser- Fourth Generation All-in-One Liquid Cooling

Allgemein

In Zusammenarbeit mit Asetek schickt Alpenföhn seinen ersten kompakten Flüssigkeits-CPU-Kühler ins Rennen.

Im Gegensatz zu den bislang erhältlichen All-in-One Systemen setzt
–Wasser- auf die neueste Generation 4 der Kupfercoldplate/Pumpe wodurch die Abwärme der CPU noch effizienter an den Kühlkreislauf des Systems abgegeben werden kann.

Egal ob Overclocking oder Installation in kompakten
Gehäusen... Mit -Wasser- bietet Alpenföhn einen Hochleistungs-Flüssigkeitskühler für jeden Einsatz.
Das System ist bereits vorgefüllt und Wartungsfrei.

Der beliegende Lüfter stammt aus der Top-Reihe „WingBoost“ und versorgt den Radiator mit  einem Drehzahlspektrum  von 500 – 1500 U/min und max. 108m³/h.

Durch die Fusion der neuesten Generation 4 Kupfercoldplate/Pumpe in Verbindung des WingBoost Lüfters bietet –Wasser- das derzeit beste Verhältnis aus Lautstärke und Leistung „Out of the Box“.

 

Features:

  • neueste Gen.4 der Kupfercoldplate für maximale Kühlleistung
  • leicht zu biegendes Schlauchsystem für maximale Flexibilität
  • flache Pumpe für bestmögliche Flüssigkeitszirkulation

120mm WB-Pure Lüfter:

Dank WingBoost Technologie und HD-Lager bietet die 120mm Pure Version eine perfekte Balance zwischen maximaler Kühlung und minimaler Lautstärke.
Desweiteren verfügt der Lüfter über die neue „Plus“ Funktion. Dies bedeutet, dass am PWM-Stecker eine Y-Weiche für den zweiten PWM-Lüfter angebracht wurde. Dank dieser Weiche lassen sich beide PWM-Lüfter über ein PWM-Signal des Boards steuern.

 

 

 

Spezifikationen:

 

Abmessungen Radiator incl. Lüfter

151mm x 120mm x 52mm

Abmessungen Radiator

151mm x 120mm x 27mm

Abmessungen Lüfter

120mm x 120mm x 25mm

Lüfterdrehzahl

500 - 1500 U/min

Luftdurchsatz

100,55 m³/h

Auto Restart des Lüfters

Ja

PWM Funktion des Lüfters

Ja

Lautstärke

8 - 24,8 db(A)

Schlauchlänge

300mm

Höhe der Pumpe

27mm

 

Der All-in-One Liquid Kühler ist ab heute exklusiv bei Caseking.de und Alternate.de vorbestellbar. Die Verfügbarkeit ist zu einer UVP von 69,90€ für mitte Oktober angegeben.


Geschrieben von Patrick
zuletzt geändert am 14.09.2012 - 18:36 Uhr
Benutzerinfo: Patrick Kommentare (0) Diese News einen Freund senden Druckoptimierte Version 1246 mal gelesen


Mittwoch 12. 09. 2012 - 12:28 Uhr - Lian Li stellt mit dem PC-A76X & PC-A75X zwei Full-Tower vor

Allgemein

Lian Li ündigt heute zwei neue Full-Tower-Gehäuse aus gebürstetem Aluminium an – PC-A75X & PC-A76X. Diese beiden Gehäuse mit HPTX-Unterstützung haben intern das gleiche Layout, unterscheiden sich aber äußerlich durch zwei unterschiedliche ästhetische Designs, passend zu Ihrem Geschmack.



Zwei ästhetische Designs
Ob Sie ein Front-Panel bevorzugen, bei dem die Lufteinlässe zu sehen sind oder ein eher monolithisches Design, diese beiden neuen 585 mm (23“) hohen und 220 mm (8,6“) breiten Gehäuse passen sich Ihrem Stil an und fassen all die Hardware, die Sie sich wünschen.

Das belüftete Front-Panel des PC-A75X ermöglicht den einfachen Einlass von Kühlluft in das Gehäuse und die beiden 5,25“ Laufwerksschächte sind von vorne einfach zu erreichen. Zudem kann die Front-Blende des PC-A75X einfach ohne Werkzeug abgenommen werden.



Wer ein eher monolithisches Design bevorzugt, findet beim PC-A76X eine solide abschließbare Vordertür vor, welche die Lüfter und die 5,25“ Schächte verdeckt. Lufteinlässe an der Seite und am Boden des Gehäuses stellen sicher, dass kühle Luft zuverlässig ins Gehäuse gesaugt werden kann ohne das elegante Design zu stören.

Hardware Möglichkeiten
Die Möglichkeiten in Sachen Hardware sind beim PC-A75X und PC-A76X identisch und atemberaubend zugleich. Beide Gehäuse mit HPTX-Unterstützung können bis zu zwölf 3,5“ HDDs und bis zu drei 2,5“ SSDs aufnehmen, welche die 3,5“ Schächte nutzen. Die Laufwerke können dank Anti-Vibrationsbefestigungen leicht und werkzeuglos durch einen Schiebeverschluss in ihrer Position fixiert werden.

Drei 140 mm Lüfter blasen kühle Luft direkt in die Festplattenschächte und ein 120 mm Lüfter an der Rückseite des Gehäuses zieht die heiße Abluft aus dem Inneren. Für DIY-Bauer, die noch mehr Kühlung haben möchten, bieten das PC-A75X und das PC-A76X beide noch Installationsmöglichkeiten von zwei weiteren 120 mm Lüftern oben und an der Seite des Gehäuses. Wasserkühlungen werden ebenfalls unterstützt durch zwei Gummidurchführungen an der Rückseite.

Diese beiden neuen Full-Tower Lian Li Gehäuse bieten elf Erweiterungsslots und können Karten mit bis zu 360 mm (14,1“) Länge aufnehmen. Eine Strebe hilft dabei schwerere Karten zu fixieren und zu stabilisieren.

CPU-Kühler werden bis zu 170 mm Höhe unterstützt, und der Mainboard-Käfig hat eine große Aussparung, um Backplates für CPU-Kühler zu unterstützen. Zusätzlich dazu ermöglichen zahlreiche gummierte Durchführungen ein einfaches Kabel-Management.

Netzteile können bis zu einer Länge von 360 mm (14,1“) in einem Fach am Boden platziert werden. Lüftungsschlitze unter dem Netzteil sorgen zusammen mit auswechselbaren Filtern für längere Lebensdauer und bessere Leistung des Netzteils.

Zudem gibt es zwei USB 3.0, zwei USB 2.0 und HD Audio-Ports am I/O-Panel an der Oberseite des Gehäuses.

Spezifikationen:

Modell

PC-A75X

PC-A76X

Gehäuse-Typ

Full-Tower

Full-Tower

Abmessungen

220 mm x 585 mm x 590 mm (B x H x T)

220 mm x 585 mm x 615 mm (B x H x T)

Material Front-Blende

Aluminium

Aluminium

Farbe

Komplett schwarz

Komplett schwarz

Material Seitentür

Aluminium

Aluminium

Material Rumpf

Aluminium

Aluminium

Nettogewicht

9,5 kg

9,5 kg

5,25“ Laufwerksschächte (extern)

2

2

3,5“ Laufwerksschächte (extern)

-

-

Festplattenschächte

3,5“ HDD x 12 /
2,5“ HDD x 3
(nutzen die 3,5“ Schächte)

3,5“ HDD x 12 /
2,5“ HDD x 3
(nutzen die 3,5“ Schächte)

Erweiterungsslots

11

11

Motherboard

HPTX / E-ATX / ATX / Micro-ATX

HPTX / E-ATX / ATX / Micro-ATX

System-Lüfter (Front)

140 mm x 3

140 mm x 3

System-Lüfter (oben)

-

-

System-Lüfter (Rückseite)

120 mm x 1

120 mm x 1

I/O Ports

USB 3.0 x 2
USB 2.0 x 2
HD-Audio

USB 3.0 x 2
USB 2.0 x 2
HD-Audio

Maximale Kompatibilität

Grafikkartenlänge: 360mm
Netzteil-Länge: 360mm
CPU-Kühler Höhe: 170mm

Grafikkartenlänge: 360mm
Netzteil-Länge: 360mm
CPU-Kühler Höhe: 170mm

PC-A75X und PC-A76X werden beide in schwarz geliefert, innen und außen und kosten €200 bzw. €225 (UVP ohne MwSt.)


Geschrieben von Patrick
zuletzt geändert am 13.09.2012 - 01:59 Uhr
Benutzerinfo: Patrick Kommentare (0) Diese News einen Freund senden Druckoptimierte Version 3602 mal gelesen


Dienstag 11. 09. 2012 - 05:17 Uhr - UPDATE: Prolimatech zeigt Magnetische Lüfterentkopplung

Allgemein

Der für seine Kühler und Lüfter bekannte Hersteller Prolimatech hat vor wenigen Minuten die ersten Bilder seiner neuen Lüfterentkoppler gezeigt.

Es handelt sich dabei um Magnetic Pin.

Magnetic Pin sind Gummientkoppler, wie man sie in den verschiedenen Formen und Varianten schon kennt. Jedoch müssen sie nicht mehr durch Montagebohrungen gezogen werden, sondern werden einfach Magnetisch von Innen am Gehäuse befestigt.

 

Wann und zu welchem Preis die neuen Entkoppler im Handel erhälltlich sein werden ist uns aktuell noch nicht bekannt.

Jedoch gibt es hier schon eine GIVEAWAY Aktion von Prolimatech.

 

 

UPDATE

Die Magnetischen Lüfterentkoppler werden in Kürze bei Caseking.de vorrätig sein. Die UVP liegt bei 3,12€ für ein vierer Set.


Geschrieben von Patrick
Benutzerinfo: Patrick Kommentare (0) Diese News einen Freund senden Druckoptimierte Version 4534 mal gelesen


Dienstag 11. 09. 2012 - 05:09 Uhr - Review: ZIGNUM COO-ZGLP-V15.BS Notebookkühler

Allgemein


Geschrieben von Patrick
zuletzt geändert am 15.09.2012 - 21:04 Uhr
Benutzerinfo: Patrick Kommentare (0) Diese News einen Freund senden Druckoptimierte Version 1398 mal gelesen


Montag 10. 09. 2012 - 06:40 Uhr - Review: Xigmatek Aegir SD128264

Allgemein


Geschrieben von Patrick
zuletzt geändert am 11.09.2012 - 05:09 Uhr
Benutzerinfo: Patrick Kommentare (0) Diese News einen Freund senden Druckoptimierte Version 1269 mal gelesen


Samstag 08. 09. 2012 - 16:49 Uhr - Review: Power & Cooling Silencer MK III 1200W

Allgemein


Geschrieben von Patrick
zuletzt geändert am 10.09.2012 - 06:39 Uhr
Benutzerinfo: Patrick Kommentare (0) Diese News einen Freund senden Druckoptimierte Version 1414 mal gelesen


Samstag 08. 09. 2012 - 04:24 Uhr - BitFenix zeigt Ghost Midi-Tower

Allgemein

Dem für seine Gehäuse bekannte Hersteller BitFenix ist mit dem ATX-Gehäuse Ghost der nächste große Coup gelungen. High-Tech-Materialien wie Serenitek oder NanoChrome-behandelte Oberflächen sorgen für einen fantastischen Look und bahnbrechende Silence-Eigenschaften nahe der Lautlosigkeit. Dazu kommt das schlichte, hochmoderne Design, gepaart mit einer Vielzahl von Features - diese Zurückhaltung kann als pures Understatement verstanden werden und passt wie die Faust aufs Auge zum Namen Ghost.


Das Case ist für den ATX-Formfaktor konzipiert, nimmt aber natürlich auch Micro-ATX- oder Mini-ITX-Platinen auf. Um dem Namen Ghost nicht nur akustisch gerecht zu werden, hat BitFenix den Midi-Tower absolut schnörkellos und dennoch markant gestaltet. Plane Flächen, Geschlossenheit und eine Vielzahl versteckter Features sind die Grundpfeiler des Konzepts. Die Front ist mit einer Tür versehen, die dank Dual-Scharnier-Technik zu beiden Seiten zu öffnen und on-the-fly von links nach rechts zu wechseln ist. Die Tür dient allerdings nicht nur dazu, optische Homogenität herzustellen, sondern ist im Inneren auch mit dem erwähnten Serenitek-Dämmmaterial verkleidet, das im geschlossenen Zustand für eine Abschirmung der Innengeräusche sorgt - in ähnlicher Form bereits von Noice-Cancelling-Kopfhörern bekannt.



Das Grundgerüst des BitFenix Ghost besteht ganz klassisch aus Stahl. Ebene Flächen wie etwa der Deckel allerdings sind nicht, wie von BitFenix bisher angewendet, in SofTouch ausgeführt, sondern mit der neuen NanoChrome-Technologie oberflächenbehandelt und daher mit einem ganz eigenen, optisch sehr ansprechenden Metall-Finish versehen. Dieses lässt den Kunststoff genauso aussehen wie die Metalloberfläche der Seitenwände und macht das Ghost einzigartig und einheitlich. Natürlich sind auch die Seitenteile auf der Innenseite mit den Serenitek-Dämmmatten ausgestattet, um die Geräuschentwicklung auf ein Minimum zu reduzieren. Blickt man hinter die Fronttür, fällt sofort ein Meshgitter mit Filter im unteren Bereich auf, das sich einfach durch Klicken entfernen lässt. Dahinter ist bereits ein 120-mm-Spectre-Lüfter in Schwarz angebracht, der Frischluft ansaugt und den HDD-Käfig kühlt. Ein zweiter kann optional verbaut werden. Im oberen Bereich finden hinter Mesh drei 5,25-Zoll-Laufwerke und ein externer 3,5-Zoll-Einbauschacht Platz.


Ein Blick auf die Oberseite offenbart das I/O-Panel in der Front. Neben dem Power- und Reset-Button sind je zwei USB-2.0- und Superspeed USB-3.0-Ports (interne Anbindung) sowie die Audioanschlüsse und zwei Status-LEDs verbaut. Direkt dahinter ist ein Schacht untergebracht, der mit dem S4 Hot-Swap-Anschluss ausgestattet ist. Damit lassen sich SATA- 6G-Laufwerke direkt im Betrieb anschließen, wenn der Port mit dem passenden Mainboard verbunden wurde. Alternativ lässt sich der Schacht auch als Aufbewahrung für Smartphones nutzen, während diese an einem USB-Port angeschlossen sind. Im hinteren Bereich des Deckels ist wieder eine große Meshfläche vorzufinden, die sich nach einem einfachen Klick entnehmen lässt und den Blick auf Bohrungen für zwei 140er- oder 120er-Lüfter freigibt. Alternativ kann hier selbstverständlich auch perfekt integriert ein Radiator in 240er- oder gar 280er-Größe verbaut werden.



Die Unterseite des Towers offenbart weitere Highlights und Schmankerl des BitFenix-Prachtexemplars. Zunächst ist unter einem Lochgitter ein großflächiger, magnetischer Staubfilter, der leicht zur Reinigung abgenommen werden kann, angebracht. Im Hinblick auf die Belüftung des in diesem Bereich zu verbauuenden Netzteils und eines optionalen 120- oder 140-mm-Lüfters ein sehr nützliches Feature. Genial ist allerdings die integrierte Vorbereitung für LED-Bänder der Alchemy-Serie von BitFenix. Diese werden einfach an den vorgesehenen Stellen angebracht und können dank vorgebohrter Löcher im Boden direkt mit dem passenden Stromanschluss im Innenraum verbunden werden. Sind die LEDs in Betrieb, ergibt sich durch den geschwungenen Boden des Ghosts im Zusammenspiel mit der Beleuchtung eine Art "Schwebe-Effekt", der das Gehäuse noch mehr als echtes Gespenst erscheinen lässt. Die Farbwahl bleibt dabei natürlich dem Nutzer überlassen.



Nun aber zum Innenraum. Wie das gesamte Gehäuse ist auch dieser komplett schwarz lackiert, ein Geist ist schließlich auch nicht knall-bunt. Die drei 5,25-Zoll-Einbauplätze können werkzeuglos mit Komponenten bestückt werden. Das gilt selbstverständlich auch für die HDD-Käfige. Sehr zum Vorteil des Nutzers ist der obere Käfig speziell für Platten in 2,5-Zoll-Größe vorgesehen. Dadurch besteht die Möglichkeit, Grafikkarten mit einer Länge bis zu 330 mm zu installieren. Sollte das tatsächlich immer noch nicht ausreichen, kann der Käfig auch entnommen werden, dann reicht es sogar für Pixelbeschleuniger bis 410 mm Länge. Die HDD-Trays sind allesamt in Anti-Vibration-Technik ausgeführt, auch die Festplatten sind also flüsterleise. Der untere Käfig kann sowohl 2,5- als auch 3,5-Zoll-Drives aufnehmen. Damit steht insgesamt Platz für sieben SSDs oder HDDs zur Verfügung.

Der Mainboard-Tray kann mit einer großen Aussparung für die CPU-Kühler-Montage und weiteren kleinen für das Kabelmanagement begeistern. Das Netzteil hat seinen Platz im hinteren unteren Bereich direkt unter den Erweiterungskarten. Von selbigen können maximal sieben Stück eingebaut werden. Darüber sind drei gummierte Schlauchdurchführungen für externe WaKü-Lösungen oder Kabel eingelassen. Ein zweiter BitFenix Spectre als 120-mm-Version ist darüber zu finden. Dieser sorgt dafür, erwärmte Luft wieder aus dem Gehäuse zu befördern. Das BitFenix Ghost lässt somit nahezu keine Wünsche offen, glänzt mit topmoderner Technik in einem unaufdringlichen Kleid und macht seinem Namen alle Ehre.

 

Technische Details:

  • Maße: 210 x 522 x 510 mm (B x H x T)
  • Material: Stahl, NanoChrome-Kunststoff
  • Farbe: Schwarz
  • Formfaktor: ATX, Micro-ATX, Mini-ITX
  • Lüfter insgesamt möglich:
    1x 230/200/mm oder 2x 140 mm oder 2x 120 mm (Deckel)
    1x 120 mm (Rückseite)
    1x 140 mm oder 2x 120 mm (Vorderseite)
    1x 140 mm oder 1x 120 mm (Boden)
  • Davon vorinstalliert:
    1x 120 mm (Vorderseite)
    1x 120 mm (Rückseite)
  • Filter: Netzteil, Front, Boden, Deckel
  • Laufwerksschächte:
    1x Hot-Swap SATA 6G (extern, Deckel)
    3x 5,25 Zoll (extern)
    1x 3,5 Zoll (extern)
    4x 3,5 / 2,5 Zoll (intern, werkzeuglos)
    3x 2,5 Zoll (intern, werkzeuglos)
  • Netzteil: 1x Standard ATX (optional)
  • Erweiterungsslots: 7
  • I/O-Panel:
    2x USB 3.0 (interner Anschluss)
    2x USB 2.0
    1x je Audio In/Out
  • Maximale Grafikkartenlänge (mit HDD-Käfig): 330 mm
  • Maximale Grafikkartenlänge (ohne HDD-Käfig): 410 mm

 

Das neue BitFenix Gehäuse gibt es ab dem 5.10.12 bei unserem Partner Caseking.de für 89,90€ zu kaufen.


Geschrieben von Patrick
Benutzerinfo: Patrick Kommentare (0) Diese News einen Freund senden Druckoptimierte Version 4241 mal gelesen




« [ 546 | 547 | 548 | 549 | 550 | 551 | 552 | 553 | 554 ] »



2K / 360fly / ADATA / Acer / Activeon / Aerocool / Alpenfön / ALPHACOOL / Antec / Aquacomputer / Aquatuning / ARCTIC / Asrock / ASUS / AVM / Beamie / be quiet! / BIG D / BitFenix / bloody / CableMod / Caseking / CHERRY / CHIEFTEC / CeBit / CES / Codemasters / Colorful / Computex / COOLINK / Cooltek / Corsair / COUGAR / Creative / Cryorig / Cyber Snipa / Deepcool / Dell / Devolo / EA Games / EASARS / Edifier / EIZO / Enermax / EpicGear / eQ-3 / EVGA / Fast2Lan / Fnatic Gear / Fractal Design / Func / FSP / Gamdias / Gamescom / Geizhals / Genius / Giada / Gigabyte / GigaPlus / GMYLE / GoPro / HAMA / Harman / HP / HIS / ID-COOLING / innoDisk / IFA / I-QUTE / Idiazone / Intel / Intenso / IN WIN / JBL / KLEVV / Kingston / Kitvision / LAMPTRON / Lancool / LC-Power / Lenovo / LEPA / Lian Li / Liquid Extasy / Logitech / Luxa² / Mach Xtreme / MIONIX / MIPS / MSI / nacon / Nanoxia / nerdytec / Nitro Conceps / noblechairs / Noctua / NOISEBLOCKER / NVIDIA / NZXT / OCZ / Ozone / PC-Cooling / PHANTEKS / PNY / PHOBYA / PowerColor / Prolimatech / PQI / QPAD / Raidmax / Raijintek / RaidSonic / rasurbo / Raumfeld / Razer / Reeven / Roccat / Samsung / Sandisk / SAPPHIRE / SCYTHE / Seasonic / sengled / Sharkoon / Shogun Bros / SteelSeries / Super Flower / Synology / SilentiumPC / tabHome / Tado° / Telegärtner / Telekom / Tesoro / Thecus / Tiger / Thermaltake / Thermalright / Teufel / Toshiba / TP-Link / Turtle Beach / Tuxedo / Ubisoft / VPRO / Warner Bros. / Western Digital / XFX / Xigmatek / Xilence / XMG / ZIGNUM / Zotac / Z-Wave Europe



Gewinnspiel
Translation
AlbaniaBulgariaCroatiaCzech_RepublicEstoniaFinlandFranceGermanyGreat_BritainGreeceHungaryItalyNetherlandsNorwayPolandPortugalRomaniaRussiaSlovak_RepublicSloveniaSpainSwedenTurkeyUkraina
Suche


erweiterte Suche
Last News
» Die Lian Li LANCOOL ONE Series bietet die perfekte Symbiose aus Klassik und Moderne
» FSP, einer der größten Netzteilhersteller der Welt, stellt auf der Gamescom 2018 sein neues Wakü Netzteil vor
» Cougar - Panzer Evo RGB im Test
» Die LeFloid Special-Edition des preisgekrönten noblechairs EPIC Gaming-Stuhls
» Lioncast LX30-Headset - 7.1 Surround Sound und RGB
Anzeige
Anzeige