Willkommen

auf www.Mod-Your-Case.de

Wir wünschen dir viel Spass beim durchstöbern unserer Reviews und Casemods.

Member Login



Passwort vergessen
Menü
Last Review
» Noctua - NF-A12...
von Michael
» Noctua - NF-P12...
von Michael
» Noctua - NF-A12...
von Michael
» Noctua - NF-A12...
von Michael
» Biostar - B360G...
von Patrick
Anzeige

Noctua - NF-A12x25 ULN im Test



Donnerstag 19. 07. 2012 - 22:27 Uhr - SteelSeries zeigt SENSEI [RAW]

Allgemein

Heute zeigte SteelSeries mit der SENSEI [RAW] eine neue Gaming Maus. Bei der SENSEI [RAW] handelt es sich um eine abgespeckte Version der bekannten SENSEI Maus.

Bei der SteelSeries Sensei [RAW] wurde auf den Prozessor, das LCD Menü-System und den On-Board Speicherplatz verzichtet. Die Maus wurder für Gamer entwickelt, welche nicht wie manch professioneller Spieler die Welt bereisen, ihre Maus Tag ein Tag aus an Turnier-PCs anschliesst, oder man nicht alle 16,8 Millionen Farben brauchen.Die Sensei [RAW] bietet  somit eine preisgünstige Alternative. Das selbe Maß an unerreichter Performance, die gleichen grandiosen Möglichkeiten zur Individualisierung - bloß dass dieses mal die Einstellungen mit Hilfe der SteelSeries Engine und nicht über das LCD Menü auf der Unterseite der Maus anzupassen sind. Die SteelSeries Sensei [RAW] ist in zwei Versionen verfügbar: Eine mit gummierter Soft-Touch Oberfläche, die andere mit einer glatten, glänzenden Lackierung.

GRÖSSE UND GEWICHT

  • Gewicht: 90 Gramm (0,2 lbs)
  • Höhe: 38.7 mm (1,5 in)
  • Breite: 68.3 mm (2,7 in)
  • Länge: 125.5 mm (4,9 in)


Geschrieben von Patrick
Benutzerinfo: Patrick Kommentare (0) Diese News einen Freund senden Druckoptimierte Version 3937 mal gelesen


Donnerstag 19. 07. 2012 - 00:25 Uhr - Wärmeleitpasten nun auch unter einem Luftkühler im Test

Allgemein

Um auch den Nutzern von Luftkühlern einen kleinen Vergleich der verschiedenen Wärmeleitpasten geben zu können und um zu sehen, wie sich die Wärmeleitpasten bei höheren Temperaturen verhalten, haben wir die von uns bis jetzt getesteten Wärmeleitpasten nun zusätzlich noch mit einem entsprechenden Luftkühler getestet.

Die Ergebnisse könnt ihr hier einsehen:

Prolimatech PK-2 Wärmeleitpaste im Test (vom 18.7.12)

Wärmeleitpasten Roundup (vom 31.05.12)


Geschrieben von Patrick
zuletzt geändert am 19.07.2012 - 00:26 Uhr
Benutzerinfo: Patrick Kommentare (0) Diese News einen Freund senden Druckoptimierte Version 1301 mal gelesen


Mittwoch 18. 07. 2012 - 21:21 Uhr - DER GROSSE ENERMAX CONTEST

Allgemein

Enermax-Netzteile sind auf eine lange Lebensdauer und hohe Leistungsfähigkeit ausgelegt.

Die Investition in ein teureres Enermax-Produkt zahlt sich aus, denn die Netzteile verrichten über Jahre hinweg zuverlässig und stabil ihren Betrieb. Seit nunmehr 22 Jahren baut Enermax Netzteile und hat die technische Entwicklung im Netzteilbereich entscheidend geprägt. Serien wie FMA, Liberty oder auch Pro82+ und Modu82+ haben zweifellos Kultstatus und arbeiten noch heute in unzähligen Rechnern.

Mit der neuen
Triathlor-Serie knüpft Enermax an die lange Tradition erfolgreicher Netzteile an. Die Markteinführung Mitte August feiert der Hersteller mit einem.

Dein Rechner – powered by Enermax

Schickt uns Fotos eurer Systeme, die von Enermax-Netzteilen mit Strom versorgt werden, und sagt uns, warum ihr Enermax weiterempfehlen könnt. Alle Fotos werden samt eurer Kommentare auf unserer >> Facebook-Fanpage veröffentlicht. Die kreativsten Kommentare werden wir zusätzlich für eine Anzeigenkampagne zur Triathlor-Serie verwenden.

Die Aktion richtet sich an Endkunden, Händler und Systemintegratoren gleichermaßen.

>> Mitmachen

>> Teilnahmebedingungen

Die Preise: 22 Jahre Enermax – 22 Triathlor-Netzteile zu gewinnen!

Insgesamt gibt es 22 Netzteile der brandneuen Triathlor-Serie zu gewinnen. Die Gewinner dürfen sich das passende Modell für Ihr System selbst aussuchen.

Langläufer: 11
Triathlor-Netzteile gehen an die Nutzer der ältesten noch funktionstüchtigen Enermax-Netzteile. Die Bestimmung des Alters erfolgt anhand der Seriennummer des Netzteils (S/N). Sie enthält das verschlüsselte Produktionsdatum und befindet sich auf dem Typenschild am Netzteilgehäuse.



Glückspilze: 11
Triathlor-Netzteile werden unter allen Teilnehmern verlost. Egal ob nostalgisches Coolergiant-Netzteil oder brandneues Platimax, alle Teilnehmer haben dieselbe Gewinnchance.




>> Mitmachen

>> Teilnahmebedingungen

Wie funktioniert's?

1. Teilnahmevoraussetzung: Dein PC muss von einem Enermax-Netzteil betrieben werden. Je älter das Netzteil, desto besser sind deine Gewinnchancen.

2. Mache ein Foto von deinem System. Das Enermax-Netzteil muss auf dem Foto sichtbar sein.

3. Notiere den Modellnamen deines Enermax-Netzteils (z. B. EMD425AWT oder EG465P-VE) und die Seriennummer (S/N). Beide Angaben findest du auf dem Typenschild am Netzteilgehäuse.

4. Fülle das
>> Online-Teilnahmeformular aus.

5. Lade das Foto hoch.

6. Schreibe einen kleinen Text: Warum würdest du Enermax-Netzteile empfehlen?

7. Teilnahmeformular abschicken.


>> Mitmachen

>> Teilnahmebedingungen


Geschrieben von Patrick
zuletzt geändert am 18.07.2012 - 21:23 Uhr
Benutzerinfo: Patrick Kommentare (0) Diese News einen Freund senden Druckoptimierte Version 1210 mal gelesen


Mittwoch 18. 07. 2012 - 00:21 Uhr - Review: Prolimatech PK-2 Wärmeleitpaste

Allgemein

 

Passend zu unserem neusten Review verlost Prolimatech die neue PK-2 und PK-3 Wärmeleitpaste unter allen Teilnehmern des Gewinnspiels. Wer also interesse an den neuen Wärmeleitpasten von Prolimatech hat, sollte auf jeden Fall mitmachen.

Die neue PK-3 sind wir gerade für euch am testen. Der Review wird euch in Kürze zur Verfügung stehen.


Geschrieben von Patrick
zuletzt geändert am 19.07.2012 - 22:51 Uhr
Benutzerinfo: Patrick Kommentare (1) Diese News einen Freund senden Druckoptimierte Version 4309 mal gelesen


Dienstag 17. 07. 2012 - 09:31 Uhr - Lian Li stellt neues EATX-Gehäuse PC-X2000FN vor

Allgemein

Lian Li stellt Mit dem PC-X2000FN ein weiteres EATX-Gehäuse vor.

Das E-ATX-Gehäuse bietet gleich drei separate Kammern, welche für eine gute Organisation des Innenraums sorgen und den Airflow zu Gute kommen sollen.

Das obere Abteil nimmt 5,25-, 3,5-und 2,5"-Laufwerke auf, das mittlere Abteil das Mainboard und in das untere kommt das Netzteil und weitere Festplatten.


Für 3,5"l-Laufwerke gibt es ganze sieben Hot-Swap-Einschübe. Durch die beiden um 90 Grad gedrehten 5,25"-Laufwerks-Einschübe

und die Integration des I/O-Panels (viermal USB 3.0, eSATA und Audiobuchsen) in den Deckel,

wurde eine durchgehende Aluminium-Front geschaffen, welche das gesammte Erscheinungsbild des Gehäuses prägt

Die Frischluftzufuhr wird durch die fünf verbauten 140-mm-Lüfter und einen weiterer Lüfter mit 120 mm Durchmesser gewährleistet. Das PC-X2000FN greift natürlich auf bewährte Lian Li Montagemechanismen zurück. Hierzu zählen u.a. Werkzeuglose Laufwerksmontage und die ebenso werkzeuglos abziehbaren Seitenteile. Das 240 x 693 x 455 mm große und 11 kg schwere Gehäuse ist wie von Lian Li gewohnt komplett aus Aluminium gefertigt.

Model

PC-X2000FN

Case Type

Full tower chassis

Dimensions

(W) 240mm x (H) 693mm x (D) 455mm

Front bezel Material

Aluminum

Side Panel

Aluminum

Body Material

Aluminum

Color

All Black

Net Weight

11KG

5.25" drive bay (External)

2

3.5" drive bay (External)

None

HDD bay

3.5-Inch HDD x9 (hotswap x7)
/ 2.5-Inch HDD x3
or 3.5-Inch HDD x8 (hotswap x7)
/ 2.5-Inch HDD x4

Expansion Slot

10

Motherboard

EATX / ATX / Micro-ATX

System Fan (Front)

140mm Fan x3

System Fan (Top)

None

System Fan (Rear)

120mm Fan x1
140mm Fan x1

I/O Ports

USB 3.0 x 4
e-SATA x 1
HD Audio

Maximum Compatibility

VGA Card length: 340mm
PSU length: 230mm
CPU cooler height: 180mm

Das Gehäuse soll ab September für 319€ UVP im Handel erhälltlich sein.


Geschrieben von Patrick
Benutzerinfo: Patrick Kommentare (0) Diese News einen Freund senden Druckoptimierte Version 3926 mal gelesen


Sonntag 15. 07. 2012 - 08:11 Uhr - Rabatte zum 10 Jährigen Geburtstag von Aquatuning

Allgemein

Unser Partner Aquatuning feiert am 4. August 2012 seinen 10. Geburtstag. Zu diesem Anlass möchte man es sich natürlich nicht nehmen lassen, den Kunden mit einer Rabattaktion zu danken.

Bei jeder Bestellung die zwischen dem 30.07.2012 und dem 03.08.2012 getätigt wird, kann man mit dem Rabattcode 10yearsAT einen Rabatt von 10% einstreichen.

Sollte man die Bestellung am 4. August 2012 als Selbstabholer auf der Aquatuning Geburtstagsfeier bezahlen, so erhällt man einen zusätzlichen Rabatt von 5%. Für Interessierte Käufer gibt es ebenso einen entsprechenden Rabattcode. Dieser lautet: 10yearsAT-PickUp und ist nur für Selbstabholer gültig.

Interessierte Kunden können an diesem Tag auch einen blick hinter die Kulissen von Aquatuning werfen. Für eine bessere Organisation bittet Aquatuning jedoch um eine voranmeldung unter auf dieser Seite.

Wie üblich gewährt Aquatuning diesen Rabatt jedoch nicht auf Gehäuse, Netzteile und Hardware.


Geschrieben von Patrick
Benutzerinfo: Patrick Kommentare (0) Diese News einen Freund senden Druckoptimierte Version 1389 mal gelesen


Mittwoch 11. 07. 2012 - 07:54 Uhr - Neue SAPPHIRE HD 7870 FleX mit Dual-X-Kühler

Allgemein

SAPPHIRE Technology hat mit der SAPPHIRE HD 7870 FleX Edition jetzt ein zweites Modell der hochgelobten, auf der Graphics Core Next-Architektur von AMD basierenden HD 7000 Grafikkartenserie angekündigt, das mit der einzigartigen Multiscreen-Grafiklösung von SAPPHIRE aufwarten kann.

 

 

 

 

Bei den meisten auf AMD-Technologie basierenden Grafikkarten muss im Eyefinity-Modus der dritte Monitor ein DisplayPort-Monitor sein oder über einen aktiven DisplayPort-Adapter angeschlossen werden. Die SAPPHIRE FleX Familie aber unterstützt drei DVI-Monitore im Eyefinity-Modus für die Darstellung eines echten SLS-Arbeitsbereichs (Single Large Surface), und das ohne zusätzliche aktive Adapter. Dabei werden die ersten beiden Monitore über die beiden DVI-Ports und der dritte über ein HDMI-DVI-Kabel (mitgeliefert) angeschlossen. Zusätzliche aktive Hardware wird dadurch überflüssig. Die DisplayPort-Ausgänge stehen für den Anschluss zusätzlicher Monitore weiterhin zur Verfügung. So unterstützt beispielsweise die kürzlich angekündigte SAPPHIRE HD 7950 FleX mit zwei DisplayPort-Ausgängen im Eyefinity-Modus bis zu 5 Monitore.
 


Mit der SAPPHIRE HD 7870 FleX steht diese Funktion jetzt im Hochleistungssegment zur Verfügung, zeichnet sich die Grafikkarte doch durch Taktraten von 1.000 MHz für den Kern und 1.200 MHz (4,8 GB/s effektiv) für den integrierten, hochschnellen 2-GB-GDDR5-Speicher aus. Zudem ist die Karte mit der neuesten Dual-X-Kühltechnologie ausgestattet. Abgestufte Heatpipes sowie zwei Lüfter mit Rotorblättern und staubabweisenden Lagern sorgen für effiziente Kühlung und geräuscharmen Betrieb. Die FleX-Funktion ermöglicht den Anschluss von drei kostengünstigen DVI-Monitoren im Hoch- oder Querformat – eine kosteneffiziente Lösung für das Multiscreen-Gaming oder die Produktivitätssteigerung bei der Content-Erstellung und Bearbeitung von Anwendungen. Mit dem DisplayPort-Ausgang unterstützt die SAPPHIRE HD 7870 FleX im Eyefinity-Modus vier Monitore und stellt so zusätzliche Anzeigemöglichkeiten zur Verfügung.

 

Bei den meisten auf AMD-Technologie basierenden Grafikkarten muss im Eyefinity-Modus der dritte Monitor ein DisplayPort-Monitor sein oder über einen aktiven DisplayPort-Adapter angeschlossen werden. Die SAPPHIRE FleX Familie aber unterstützt drei DVI-Monitore im Eyefinity-Modus für die Darstellung eines echten SLS-Arbeitsbereichs (Single Large Surface), und das ohne zusätzliche aktive Adapter. Dabei werden die ersten beiden Monitore über die beiden DVI-Ports und der dritte über ein HDMI-DVI-Kabel (mitgeliefert) angeschlossen. Zusätzliche aktive Hardware wird dadurch überflüssig. Die DisplayPort-Ausgänge stehen für den Anschluss zusätzlicher Monitore weiterhin zur Verfügung. So unterstützt beispielsweise die kürzlich angekündigte SAPPHIRE HD 7950 FleX mit zwei DisplayPort-Ausgängen im Eyefinity-Modus bis zu 5 Monitore.

Mit der SAPPHIRE HD 7870 FleX steht diese Funktion jetzt im Hochleistungssegment zur Verfügung, zeichnet sich die Grafikkarte doch durch Taktraten von 1.000 MHz für den Kern und 1.200 MHz (4,8 GB/s effektiv) für den integrierten, hochschnellen 2-GB-GDDR5-Speicher aus. Zudem ist die Karte mit der neuesten Dual-X-Kühltechnologie ausgestattet. Abgestufte Heatpipes sowie zwei Lüfter mit Rotorblättern und staubabweisenden Lagern sorgen für effiziente Kühlung und geräuscharmen Betrieb. Die FleX-Funktion ermöglicht den Anschluss von drei kostengünstigen DVI-Monitoren im Hoch- oder Querformat – eine kosteneffiziente Lösung für das Multiscreen-Gaming oder die Produktivitätssteigerung bei der Content-Erstellung und Bearbeitung von Anwendungen. Mit dem DisplayPort-Ausgang unterstützt die SAPPHIRE HD 7870 FleX im Eyefinity-Modus vier Monitore und stellt so zusätzliche Anzeigemöglichkeiten zur Verfügung.
Die HDMI-Spezifikationen wurden bei der HD 7000 Serie ebenfalls verbessert. Das integrierte Fast HDMI 1.4a unterstützt stereoskopisches 3D mit verbesserten Frame-Raten von 60 Hz pro Auge, d. h. 120 Hz insgesamt. Die Karte bietet außerdem bereits Unterstützung für die nächste Generation der 4K-Displays, die über einen einzelnen hochschnellen 3-GHz-Eingang per HDMI 1.4a oder DisplayPort 1.2 HBR2 betrieben werden können.

 

 

 

 

 

 


Geschrieben von Patrick
Benutzerinfo: Patrick Kommentare (0) Diese News einen Freund senden Druckoptimierte Version 5442 mal gelesen




« [ 523 | 524 | 525 | 526 | 527 | 528 | 529 | 530 | 531 ] »



2K / 360fly / ADATA / Acer / Activeon / Aerocool / Alpenfön / ALPHACOOL / Antec / Aquacomputer / Aquatuning / ARCTIC / Asrock / ASUS / AVM / Beamie / be quiet! / BIG D / BitFenix / bloody / CableMod / Caseking / CHERRY / CHIEFTEC / CeBit / CES / Codemasters / Colorful / Computex / COOLINK / Cooltek / Corsair / COUGAR / Creative / Cryorig / Cyber Snipa / Deepcool / Dell / Devolo / EA Games / EASARS / Edifier / EIZO / Enermax / EpicGear / eQ-3 / EVGA / Fast2Lan / Fnatic Gear / Fractal Design / Func / FSP / Gamdias / Gamescom / Geizhals / Genius / Giada / Gigabyte / GigaPlus / GMYLE / GoPro / HAMA / Harman / HP / HIS / ID-COOLING / innoDisk / IFA / I-QUTE / Idiazone / Intel / Intenso / IN WIN / JBL / KLEVV / Kingston / Kitvision / LAMPTRON / Lancool / LC-Power / Lenovo / LEPA / Lian Li / Liquid Extasy / Logitech / Luxa² / Mach Xtreme / MIONIX / MIPS / MSI / nacon / Nanoxia / nerdytec / Nitro Conceps / noblechairs / Noctua / NOISEBLOCKER / NVIDIA / NZXT / OCZ / Ozone / PC-Cooling / PHANTEKS / PNY / PHOBYA / PowerColor / Prolimatech / PQI / QPAD / Raidmax / Raijintek / RaidSonic / rasurbo / Raumfeld / Razer / Reeven / Roccat / Samsung / Sandisk / SAPPHIRE / SCYTHE / Seasonic / sengled / Sharkoon / Shogun Bros / SteelSeries / Super Flower / Synology / SilentiumPC / tabHome / Tado° / Telegärtner / Telekom / Tesoro / Thecus / Tiger / Thermaltake / Thermalright / Teufel / Toshiba / TP-Link / Turtle Beach / Tuxedo / Ubisoft / VPRO / Warner Bros. / Western Digital / XFX / Xigmatek / Xilence / XMG / ZIGNUM / Zotac / Z-Wave Europe



Translation
AlbaniaBulgariaCroatiaCzech_RepublicEstoniaFinlandFranceGermanyGreat_BritainGreeceHungaryItalyNetherlandsNorwayPolandPortugalRomaniaRussiaSlovak_RepublicSloveniaSpainSwedenTurkeyUkraina
Suche


erweiterte Suche
Last News
» Razer kündigt Dragon Ball FighterZ Fight Sticks für Xbox One und PlayStation 4 an
» Noctua - NF-A12x25 ULN im Test
» Gamewarez präsentiert offiziellen PietSmiet Sitzsack
» Patriot stellt seine neuen High-End Viper DDR4-RGB-Speichermodule vor
» Lioncast bringt das Arcade-Gefühl alter Retrogames auf moderne Konsolen
Online
Online ist: Patrick   
Es sind
42 Gäste Online
Anzeige
Anzeige